Archive for the Category » Deutschland «

Ausflug nach Düsseldorf-Kaiserswerth

Suchen Sie für die Sommerferien noch ein schönes Ausflugsziel in Nordrhein-Westfalen? Oder wollen Sie einen Gruppenausflug im September machen?

Das alte Zollhaus in KW

Der Stadtteil Kaiserswerth ist ein fast verstecktes Kleinod nur 12 km vom Zentrum Düsseldorfs entfernt.

Im Düsseldorfer Norden gibt es ein Juwel zu entdecken, das gut 300 Jahre alte Baudenkmäler im Original bietet. Auf dem Stiftsplatz der Suitbertus-Basilika und in der Ruine der Kaiserpfalz fühlt man sich gar wie im Mittelalter.

Ich biete dort öffentliche Führungen à 2 Stunden an.

Die nächsten Termine sind: 27. Juli, 3. August und 7. September 2013

Wer möchte, kann auch per Linienschiff von Düsseldorf anreisen und per U-Bahn zurück in die City fahren oder umgekehrt.

Fragen sie nach Ihrem Wunschtermin: Ab 5 Personen biete ich individuelle Führungen an.

Kaiserswerth Rheinfront vom SchiffWer es etwas sportlicher mag: Gerne fahre ich mit Ihnen auch mit dem Fahrrad von Düsseldorfs Zentrum nach Kaiserswerth. Das ist eine Radtour von etwa 25 km. Dabei radeln wir auf dem immer in Rheinnähe, meistens auf dem Deich ohne Autoverkehr. Im Stadtgebiet nutzen wir breite Radwege. In Kaiserswerth erleben wir einige Höhepunkte des Ortes und haben Zeit für ein Picknick oder eine Einkehr in einen der romantischen Biergärten mit Blick auf die vorbeifahrenden Schiffe.

Von Kaiserswerth bringt uns die Fähre dann auf die andere Rheinseite. Wir radeln nun auf dem Meerbuscher Uferwegs nach Düsseldorf-Oberkassel. Unterwegs genießen wir neben der schönen Landschaft des Niederrheins auch die Aussicht auf Düsseldorfs Arena und die Skyline der Landeshauptstadt.

Termine: 21. Juli, 27. August und 14. September

Auch hier kann ich für Gruppen ab 5 Personen gerne zu einem gewünschten Termin mit Ihnen radeln.

Räder kann ich Ihnen (gegen Gebühr) vermitteln, wenn Sie kein eigenes Fahrrad dabei haben.

Ich bin zertifizierter Stadtführer in Düsseldorf mit Kaiserswerth und auch geprüfter Wander- und Landschaftsführer nach den Richtlinien des deutschen Wanderverbandes.

Ich hoffe, wir sehen und bald in Kaiserswerth!

Viele Grüße
Oliver Meyer

Siehe auch: www.omreisen-olivermeyer.eu

Aktiver Ostseeurlaub auf der Insel Rügen

Die Insel Rügen gehört zu den beliebtesten innerdeutschen Reisezielen (Angebote und Infos für einen urlaub auf Rügen findet man zum Beispiel hier: http://www.ostseeurlaub.info/ruegen/). Aber nicht nur für einen Strand- und Badeurlaub ist die Ostseeinsel prädestiniert – auch aktive Outdoor-Erlebnisse und Entdeckunsgtouren bieten sich an.

foto01

Eine Wanderung durch die Zickerschen Berge

Auf der Halbinsel Mönchgut im Süden der Insel Rügen liegt das ursprüngliche und durch das Seeklima geprägte Naturschutzgebiet Zickersche Berge. Von diesen Erhebungen aus bietet sich ein herrlicher Blick auf die Boddenküste Südostrügens. In Sichtweite liegt außerdem das Reddevitzer Höft und die Hagenscher Wiek, eine kleine Bucht die in die Halbinsel Mönchgut hineinragt. Bei guter Sicht lässt sich sogar ein Blick auf das Vorpommersche Festland erspähen. Die Hügel werden von den Einheimischen auch als „Zickersche Alpen“ bezeichnet. Am Fuße der Berge liegen die namensgebenden Gemeinden Groß Zicker und Klein Zicker. Mehr hierzu findet man auch auf http://www.urlaub-auf-ruegen.de/moenchgut/

Die Zickerschen Berge sind an ihrem höchsten Punkt etwa 66 Meter hoch, da sie fast unbewaldet sind, wirken sie auf den Betrachter besonders eindrucksvoll. Der höchste Berg ist der sogenannte Zickerberg. Die landschaftliche Idylle wird zudem durch die Schafherden noch verstärkt, die hier regelmäßig grasen und in der Sonne dösen. Durch Niederschlagsarmut und Nährstoffmangel im Boden und die Beweidung durch die Schafe entwickelte sich in den Zickerschen Bergen eine ganz besondere Vegetation. Hier haben viele seltene Tiere und Pflanzen eine neue Heimat gefunden. Im Mittelalter waren die Berge – typisch für die Insel Rügen – noch von dichten Buchenwäldern bedeckt. Diese wurden dann nach und nach abgeholzt und als Brennholz oder Baumaterial benutzt.

foto02

Zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis

Bei einer Wanderung durch die Zickerschen Berge zeigt sich die Sonneninsel Rügen von einer ihrer schönsten Seiten und die Wanderer können pure und unverfälschte Natur erleben. Es lässt sich schwer sagen, zu welcher Jahreszeit ein Ausflug in die Hügellandschaft am schönsten ist. Im Frühjahr, wenn es stark geregnet hat, gedeiht auf den Zickerschen Bergen eine einmalige Blütenpracht, die das Auge des Betrachters bezaubert. Im Sommer ist der Boden wegen der geringen Vegetation knapp unter dem Erdboden bis zu 70 Grad Celsius heiß. Auch der Herbst zeigt sich trotz der geringen Vegetation von seiner bunten Seite. Hier sogar bis weit in den November hinein, ganz im Gegensatz zum Herbst auf dem Festland. Im Winter bedeckt der Schnee die Hügel mit einem stimmungsvollen weißen Glanz.

Für eine Wanderung durch die Zickerschen Berge startet man am besten in Gager im Westen und marschiert nach Groß Zicker, dass im Süden der Hügelkette liegt. Die Strecke misst zwei Kilometer und ist in etwa eine Stunde Laufzeit gut zu bewältigen.

Auf Rügen gibt es noch viele weitere Wanderstrecken. So finden dort jedes Jahr der Wanderfrühling und der Wanderherbst statt. Das sind geführte Wanderungen, die ein spezielles Thema beinhalten.
Dieses Jahr z.B. stand der Wanderherbst ganz im Zeichen des landesweiten Themenjahres „Natürlich romantisch”. Weitere Infos zum Wanderherbst gibt es unter http://www.ruegen-forum.net/magazin/wanderherbst-auf-ruegen-2014/.

 

Category: Deutschland  Comments off

Drei schöne Wanderrouten auf Rügen

Der Frühjahrsmüdigkeit ein Schnippchen schlagen, Wanderschuhe schnüren, den Rucksack packen, und los geht es beim Wanderfrühling auf Rügen vom 12. bis 21. April 2013.
Die Insel Rügen ist ein hervorragender Ort für einen Urlaubsaufenthalt im Einklang mit der Natur. Die Halbinsel Jasmund oder aber auch die bekannten Kreidefelsen gelten dabei längst nicht mehr als Geheimtipp, sondern vielmehr als touristische Attraktion, welche jeder gesehen haben sollte. Doch auch das Wandern ist auf Rügen durchaus möglich, z.B. beim Wandern in den die Zickerschen Bergen kann die unvergleichliche Landschaft und Natur Rügens erlebt werden. Das Angebot an Wanderwegen auf Rügen ist hierfür riesig, denn auch die Wanderung durch den Buchenwald der Granitz gilt als toller Tipp, welcher die Urlaubsfreuden entsprechend auf Rügen zu heben vermag.

Ein tolles Angebot an geführten Wanderungen wartet

Neben den Kreidefelsen gilt es Rügen zu Fuß beim Wandern zu entdecken. Eine überaus interessante Route findet sich in Richtung der Halbinsel Jasmund ein, da hierbei das Wandern und Erholen inmitten des schönen Naturschutzparks möglich ist. Dabei kommt das Wandern den Urlaubern auch deshalb zu Gute, da es eine leichte Strecke mit wenigen Steigungen ist und bei einer Länge von rund 8,5 Kilometern eine tolle Alternative für einen Tagesausflug in Bezug auf die Kreidefelsen darstellen kann. Der beste Zeitpunkt für eine Wanderung dieser Route auf der Halbinsel Jasmund vorbei an der Herthaburg oder Schloss Ranzow ist im Übrigen der Herbst.

627706_web_R_by_Ulrich Witte_pixelio.de

Bildquelle: Ulrich Witte / pixelio.de

Das Wandern in den Zicker Bergen

Für sich alleine und mit der Natur unterwegs zu sein ist auf Rügen jedoch auch zu realisieren. Besonders das Wandern in den Zickerschen Bergen muss hierzu Erwähnung finden, kann doch der Rundweg in diesem Teil Rügens viel bieten. In rund 3 Stunden kann dabei eine als mittelschwer eingestufte Wanderroute von rund 8,9 Kilometern absolviert werden, welche durch sanfte Hügellandschaften führt, jedoch zugleich auch einen Ausblick auf die fantastische Küstenlandschaft Rügens und den Bodden preisgibt. Auf http://sellinruegen.de/ausfluege-sellin/wanderung-durch-die-zicker-berge findet man schöne Fotos dieser Route.

Die Wanderung durch den Buchenwald der Granitz

Urlaub auf Rügen bedeutet immer auch Einblick in die Natur erhalten zu können. Eine Wanderung durch den Buchenwald der Granitz kann hierzu beste Optionen und Möglichkeiten bieten, denn das Naturschutzgebiet Granitz zwischen Binz und Sellin bietet einen wunderbaren Einblick in die Natur der Urlaubsinsel Rügen. Abschalten und sich der Natur und Ruhe hinzugeben ist genau das Argument für eine Wanderung durch den Wald beispielsweise zum gleichnamigen Jagdschloss Granitz.
Auf jeden Fall sind alle drei Routen nicht für Wandermuffel geeignet.

Category: Deutschland, Regionen  Comments off